Liebe Greifswald-Blockierende,

nahezu zwei Wochen sind vergangen als wir gemeinsam in der Hansestadt der NPD und ihren Anhänger_innen gezeigt haben, dass weder hier in Greifswald noch irgendwo anders Platz ist für ihre menschenfeindlichen und hohlen Parolen. Durch euch ging das Konzept der Blockaden gegen die NPD Demo erst richtig auf und gemeinsam haben wir die Neonazis – früher als geplant – nach Hause geschickt und ihre Route um mehr als die Hälfte verkürzen können! Dafür danken wir euch recht herzlich und hoffen, dass ihr den Tag unversehrt und ohne viel Repression erlebt habt.

Falls ihr von Seiten der Polizei, die mit ungefähr 1.000 Einsatzkräften unterwegs war, doch Post bekommen habt, in der ihr dazu aufgefordert werdet Äußerungen zum 1. Mai zu tätigen, empfehlen wir euch folgende Links, auf denen ihr Hilfe findet wie ihr am besten mit der Sache umgeht und ihr euch weiterer Kontakt von Exekutivseite ersparen könnt:

http://rotehilfegreifswald.blogsport.de/2011/05/12/briefe-zum-1-mai/

http://www.akj-greifswald.co.de/?p=399

Des Weiteren möchten wir darauf verweisen, dass ihr euch im Falle eines Briefs von Seiten der Polizei bitte bei der Greifswalder Ortsgruppe der Roten Hilfe meldet, da sich diese um Betroffene von Repressionsgewalt kümmert und dadurch Überblicke zum 1. Mai und der Blockaden erstellt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.