Mit einem Verbot der NPD der braunen Bewegung die Spitze brechen!

Barbara Borchardt, MdL, die Linke

Barbara Borchardt, MdL, die Linke

Erneut wollen die NPD und andere neofaschistische Kräfte den Ersten Mai für eine Aufmarsch missbrauchen, um ihre rassistische Gedanken zu verbreiten. Für alle demokratisch-antifaschistisch gesinnten Menschen kann es deshalb am 01. Mai 2011 in Greifswald nur heißen: Kein Fußbreit den Faschisten! Seit Jahren machen sich die NPD und andere Neofaschisten überall in unserem Land breit. Dabei bauen sie ihre Propaganda auf die gesellschaftlichen Verwerfungen auf und nutzen Ängste sowie Befürchtungen der Menschen aus. Sie schrecken selbst vor Gewalt gegen Andersdenkende oder MigrantInnen nicht zurück. Dem muss endlich konsequent Einhalt geboten werden. Der Widerstand gegen Aufmärsche der Neufaschisten ist dabei nicht nur notwendig, sondern unter allen humanistischen und demokratischen Sichtweisen auch legitim. Wer solchen und anderen Aktivitäten der NPD und ihrer Helfer nicht mit Protesten begegnet, trägt mit zur Gefährdung von Demokratie und Freiheit in Mecklenburg-Vorpommern und der Bundesrepublik bei. Deshalb: am 01. Mai in Greifswald den Naziaufmarsch blockieren! Mit einem Verbot der NPD der braunen Bewegung die Spitze brechen!

Barbara Borchardt

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gesicht zeigen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.